Reichsbanner gedenkt der Opfer des 17. Juni 1953

Wie jedes Jahr hat das Reichsbanner des Volksaufstandes in der DDR am 17. Juni 1953 gedacht. Hierzu nahmen Vertreter des Berlin-Brandenburger Landesverband an der offiziellen Feierstunde der Bundesregierung in Berlin-Wedding teil.

Vizekanzler Sigmar Gabriel und der Regierende Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit fanden würdige Worte für den Aufstand der Arbeiter in Ost-Berlin, der sich zu einem DDR-weiten Volksaufstand entwickelte. Die SED konnte ihn nur Dank sowjetischer Panzer niederschlagen, wobei viele Menschen zu Tode kamen.

Dieses positiven Datums in der Demokratiegeschichte Deutschlands lohnt es sich zu erinnern.