Reichsbanner » Reichsbanner damals » Prominente Mitglieder

Prominente Mitglieder

Franz Neumann - als FB-Vorsitzender

Franz Neumann, hier als Vorsitzender des Freiheitsbundes Berlin

Dem Reichsbanner gehörten in Berlin und Brandenburg viele prominente Persönlichkeiten an: Unter ihnen u.a. Kurt Schumacher, später Vorsitzender der SPD und Kanzler-kandidat in der Bundesrepublik Deutschland; Julius Leber, Widerstandskämpfer, 1944 verurteilt vom sogenannten Volksgerichtshof und hingerichtet in Berlin-Plötzensee.

Auch Franz Neumann, Landes-vorsitzender der Berliner SPD und maßgeblich mitverantwortlich dafür, dass die SPD den Versuchen der KPD widerstand und zumindest in den Westsektoren eigenständig blieb, während sie im Ostteil der Stadt zur SED zwangsfusioniert wurde.

Neben den bekannten Mitgliedern, gab es aber viele, deren Verdienste bis heute eher im Verborgenen geblieben sind: So starben im Kampf für die Weimarer Republik Karl Tietz und Richard Wollank (beide von Stahlhelmern erschlagen). Ihnen zu Ehren ist ein Grabmal im städtischen Friedhof in Erkner bei Berlin gewidmet.

Reichsbanner - Grab  Erkner groß

Ehrengrab für die ermordeten Reichsbanner-Kameraden Karl Tietz und Richard Wollank in Erkner bei Berlin