Reichsbanner unterstützt Initiative zum Erhalt der Julius-Leber-Kohlenhandlung

JLIDas Reichsbanner Berlin-Brandenburg unterstützt die Initiative um den Stadtteilverein Schöneberg e.V., der den Erhalt der ehemaligen Kohlenhandlung an der Torgauer Straße 25 in Schöneberg fordert. Diesen Ort hatten Julius und seine Frau Annedore Leber für den Aufbau des zivilen Widerstandes gegen die NS-Diktatur genutzt. Reichsbanner-Kamerad und SPD-Mitglied Julius Leber unterhielt zudem enge Kontakte zum Widerstandskreis um Graf Stauffenberg. Dafür wurde Leber noch 1945 hingerichtet.

Dieser Ort muss erhalten und darf nicht vergessen werden! Das Reichsbanner unterstützt die Initiatoren, die alte Kohlenhandlung, integriert in den künftigen Grünstreifen entlang des Bahndammes, zu einem Ort des Gedenkens und Lernens auszubauen.

Weitere Informationen hier: Stadtteilverein Schöneberg e.V.